Das kleine Kirchenlexikon


Der Vikar, die Vikarin

von Marisa Mann

Konfirmation

von Ursula Henning
Wenn Sie in der Bibel blättern, werden Sie über die Konfirmation nichts finden. Es gibt sie erst seit dem 16. Jahrhundert: Damals war eine große Gruppe evangelischer Christen der Meinung, dass Voraussetzung für die Taufe eine persönliche Glaubensentscheidung sein müsse (wie es auch heute noch in freikirchlichen Gemeinden der Fall ist). Aber andererseits wollten die Menschen wegen der hohen Säuglings- und Kindersterblichkeit schon ihre Kinder taufen lassen, um sie Gottes Schutz anzuvertrauen.
Den Ausweg fand Philipp von Hessen mit folgendem Kompromiss:
Die Säuglingstaufe sollte auch weiterhin die Regel sein. Doch die Getauften sollten als Jugendliche, nach einer entsprechenden Unterweisung, das Taufversprechen, das ihre Eltern gegeben hatten, bestätigen. Die Konfirmation war geboren (confirmatio, lat. – Bestätigung, Bekräftigung).
Darüber hinaus war der Konfirmandenunterricht der erste Schritt zu einer allgemeinen Bildung. Er eröffnete allen Schichten die Möglichkeit, Lesen und Schreiben zu lernen, da es die allgemeine Schulpflicht noch nicht gab.
Auch unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden beschäftigen sich mit den Grundlagen des Glaubens und damit, welche Bedeutung er für ihr Leben haben kann. Mit der Konfirmation werden sie im kirchlichen Sinne volljährig: Sie dürfen dann selbst das Patenamt übernehmen oder an Kirchenvorstandswahlen teilnehmen.

Anonyme Bestattung

von Pfarrerin Gundula Guist, Pfarrer Reiner Guist, Pfarrer Hans-Jörg Wahl

Der Weg zum Prädikantenamt

von Pfarrerin Gundula Guist

Die Dekanatssynode

von Prof. Gottfried Pohlmann

Was macht eigentlich ein Dekan bzw. eine Dekanin?

von Ursula Henning, KV-Vorsitzende

Was macht eigentlich die Landes-Synode?

von Ursula Henning, KV-Vorsitzende

Was macht eigentlich der Propst?

von Dr. Sigurd Rink, Propst für Süd-Nassau

EKHN - Was ist das eigentlich

von Ursula Henning, KV-Vorsitzende

Abschied nehmen

In vielen Fällen geht alles ganz schnell. Etwa 50 Prozent der Menschen in unserem Land sterben in einem Krankenhaus, weitere 30 Prozent in einem Pflegeheim. Mehr bei Rat & Hilfe

Die Taufe

Die Taufe ist eines der ältesten Rituale der Christenheit und geht auf Jesus zurück.

Was ist ein Agapemahl?

von Pfarrer Dr. Hans-Jörg Wahl
"Abendmahl zu Hause" bei Rat & Hilfe
   Valid CSS!  Valid XHTML 1.0!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ja, ich akzeptiere